Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Beschreibung Laur. 81,05

Nachweis: Italien, Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana, Plutei, Laur. 81,05
Datierung:

15. Jh. M.

Beschreibstoff: Pergament
Format: 270 × 203 mm
Folienzahl: ff. II, 77, II'

Inhalt

  • (ff. 169V) Pol.
    (ff. 69V77V) Oec.
  • Textgeschichtliches

    Nach Mitteilung von U. Victor hat Laur. 81, 5 dieselbe Vorlage wie Laur. 81, 21 und geht über wenigstens ein weiteres verlorenes Zwischenglied auf den Vat. 1342 zurück.

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Pergament

Format

270 × 203 mm

Folienzahl

ff. II, 77, II'

Lagen

FHHF.

6 × 10 (60), 1 × 10 – 1 (69), 1 × 8 (77).

Griechische Kustoden

Griechische Kustoden auf dem ersten Recto unten links, vom Kopisten, von 〈α〉 (f. 1), β (f. 11) bis ζ (f. 61).

Anzahl der Linien

Lin. 30

Kopist

ff. 169V: 〈Ioannes Skutariotes〉.

ff. 69V77: 〈Librarius Florentinus〉 (Harlfinger).

Marginalien zu Pol. von 〈Demetrios Chalkondyles〉 (Harlfinger). Titel und Initialen zu Pol., Titel zu Oec. fehlen,

Ergänzungen zum Textbestand

Zu Pol. einzelne Korrekturen am Rand.

Einband

Der übliche Einband der Medici-Bibliothek, restauriert 1968.

Geschichte

Datierung

15. Jh. M.

Provenienz

Wahrscheinlich Florenz.

Reproduktionen und Digitalisate

  • Laur. 81, 05 (Vollständiges Digitalisat der Biblioteca Laurenziana)

Bibliographie

Kat.

  • A. M. Bandini, III, Sp. 223.

Kod.

  • D. Harlfinger, Textgeschichte Lin., S. 410, 416, 417.
  • J. Wiesner–U. Victor, Griechische Schreiber, S. 62.

Text.

  • I. Bekker, ed. Pol., Oec., 1831 (Sigel Qb).
  • F. Susemihl, ed. Pol., 18944 (Sigel Qb).
  • O. Immisch, ed. Pol., 19292, S. XXX.
  • A. Dreizehnter, ed. Pol., 1970, S. XXIII (Gemellus oder Vorlage zu Laur. 81, 21, sehr ähnlich Laur. 81, 6).
  • F. Susemihl, ed. Oec., 1887 (Sigel Qb).
  • B. A. Van Groningen, ed. Oec. II, 1933 (Sigel Qb).
  • B. A. Van Groningen–A. Wartelle, edd. Oec., 1968 (gehört zur Familie Π2).

Quelle

  • Aristoteles Graecus, S. 261–262, 484 (Dreizehnter, Autopsie Oktober 1967, Wiesner, Ergänzungen).