Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Beschreibung Laur. 81,09

Nachweis: Italien, Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana, Plutei, Laur. 81,09
Datierung:

15. Jh. 2. H.

Beschreibstoff: Papier
Format: 268 × 188 mm
Folienzahl: ff. IV, 127, I'

Inhalt

  • (ff. 1122) EN.
    (ff. 123126V) Theodoros Gazes, De fato (περὶ ἑκουσίου καὶ ἀκουσίου, ed. L. Mohler, Aus Bessarions Gelehrtenkreis [= Quellen und Forschungen aus dem Gebiet der Geschichte 24], Paderborn 1942, S. 236–246).
  • Leer

    ff. 122V, 127 V.

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Papier

Wasserzeichen

  • ff. 1127: Hut, sehr ähnlich Br. 3387 (Florenz 1465, mit Varianten vorwiegend Oberitalien 1464–1476).

Format

268 × 188 mm

Folienzahl

ff. IV, 127, I'

Lagen

15 × 8 (120), 1 × 8 – 1 (127).

Griechische Kustoden

Griechische Kustoden auf dem ersten Recto unten rechts und auf dem letzten Verso unten links, vom Kopisten, von 〈α〉 (f. 1) … ε (f. 33) bis ιϛ (f. 121), oft abgeschnitten.

Anzahl der Linien

Lin. 26 (ff. 1122), 35 (ff. 123126)

Kopist

Emmanuel Rhusotas〉 (Harlfinger). Zierleisten, Titel, Initialen und Telosformel weinrot.

Ergänzungen zum Textbestand

Zu EN Korrekturen und variae lectiones am Rand vom Kopisten, einige Korrekturen von anderer Hand. Zu Beginn einige Marginalscholien, Lemmata und Diagramme mit roter Tinte, vom Kopisten. Laufende Buchzählung mit griechischen Zahlzeichen.

Einband

Der übliche Einband der Medici-Bibliothek.

Geschichte

Datierung

15. Jh. 2. H.

Provenienz

Unbekannt.

Reproduktionen und Digitalisate

  • Laur. 81,09 (Vollständiges Digitalisat der Biblioteca Laurenziana)

Bibliographie

Kat.

  • A. M. Bandini, III, Sp. 225–226.

Kod.

  • D. Harlfinger, Textgeschichte Lin., S. 416.

Quelle

  • Aristoteles Graecus, S. 265–266 (Nickel, Autopsie September 1969).