Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Beschreibung Laur. 81,12

Nachweis: Italien, Florenz, Biblioteca Medicea Laurenziana, Plutei, Laur. 81,12
Datierung:

15. Jh. 2. H.

Beschreibstoff: Pergament
Format: 262 × 164 mm
Folienzahl: ff. II, 150, I'

Inhalt

  • (ff. 149V) MM.
  • (ff. 51149) EE (einschließlich der kontroversen Bücher).
  • Leer

    ff. 50 V, 110V, 149V150V.

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Pergament

Format

262 × 164 mm

Folienzahl

ff. II, 150, I'

Lagen

FHHF.

15 × 10 (150).

Griechische Kustoden

Griechische Kustoden auf dem ersten Recto und auf dem letzten Verso unten Mitte, vom Kopisten 1) von 〈α〉 (f. 1), α (f. 10V) bis ε (f. 50V); 2) von α (f. 51) bis ι (f. 141).

Anzahl der Linien

Lin. 29

Kopist

〈Ioannes Rhosos〉 (Bandini). Zierinitialen (blau, grün, rosa, golden) in Rankengeflecht. Ziergeflecht (f. 1) in blassem Rot. Laufende Buchnumerierung mit griechischen Buchstaben.

Einband

Der übliche Einband der Medici-Bibliothek. Rücken braunes Leder, später überklebt.

Geschichte

Datierung

15. Jh. 2. H.

Provenienz

Unbekannt. Ältere Signatur f. I oben: 405; f. I am rechten Rand Fragment eines italienischen Textes.

Reproduktionen und Digitalisate

  • Laur. 81, 12 (Vollständiges Digitalisat der Biblioteca Laurenziana)

Bibliographie

Kat.

  • A. M. Bandini, III, Sp. 226.

Kod.

  • R. R. Bolgar, Class. Heritage, S. 467.

Text.

  • D. Harlfinger, Überlieferungsgeschichte EE, S. 17–18 (Apographon des Urb. 45).

Quelle

  • Aristoteles Graecus, S. 267–268 (Nickel, Autopsie Oktober 1969).