Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Beschreibung Athen. EBE 1067

Nachweis: Griechenland, Athen, Ἐθνικὴ Βιβλιοθήκη τῆς Ἑλλάδος, Athen. EBE 1067
Datierung:

15. Jh. M.

Beschreibstoff: Papier
Format: 290 × 210 mm
Folienzahl: ff. 314

Inhalt

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Papier

Wasserzeichen

  • ff. 140: Krone, Typ Br. 4739 (Parma 1465), Pi. ohne Beleg.
  • ff. 4156, 7578: Schere I, entfernt ähnlich Br. 3739 (Italien 1439–1443).
  • ff. 5772: Schere II, Typ Br. 3669 (Italien 1457–1460).
  • ff. 73/80, 74/79, 305314: Schere mit Band, fast identisch Br. 3689 (Süditalien 1463–1467).
  • ff. 8196, 163/166, 169/176, 178/183, 185304: Schere III, ähnlich Br. 3670 (vorwiegend Oberitalien 1458–1472).
  • ff. 97160, 161/168, 162/167, 164/165, 170175, 177/184, 179182: Schere mit Buchstabe S, fast identisch Br. 3697 (Italien 1458–1463).

Format

290 × 210 mm

Folienzahl

ff. 314

Lagen

38 × 8 (304), 1 × 10 (314).

Griechische Kustoden

Griechische Kustoden auf dem 1. Recto unten rechts und dem letzten Verso unten links, von α (f. 1) bis λθ (f. 314V).

Anzahl der Linien

Lin. 22

Kopist

Anonymus 4 a bei Harlfinger. Titel, Kapitelüberschriften, Initialen sowie zum Teil Marginalien und Interlinearien in stark verblaßtem Gelbrot.

Ergänzungen zum Textbestand

Vereinzelte Korrekturen, kurze Marginalscholien und Diagramme (bis f. 65V) sowie Interlinearglossen (bis f. 50). Zu Soph. El. nur ein Scholion (zu 175 b 26), das mit einem Scholion im Par. Coisl. 327 identisch ist [Mitteilung von St. Ebbesen, Kopenhagen].

Einband

Griechisch. Braunes Leder auf ungekehlten Holzdeckeln, die mit dem Block abschließen; Innenkanten nach außen abgeschrägt. Kapitale überstehend und auf die Deckel fortgesetzt. Eingemeißelte Bünde. Reste von zwei Schließen an der Längsschnittseite (Stifte im Vorderdeckel, Lederbänder am Hinterdeckel). Auf dem Hinterdeckel einfache Kreisstempel. Stark beschädigt.

Erhaltungszustand

Im oberen Teil hat die Handschrift stark durch Feuchtigkeit gelitten, aber der Text ist wenig beeinträchtigt.

Geschichte

Datierung

15. Jh. M.

Provenienz

Unbekannt. Auf dem Rücken alter Aufkleber: 27 Χάρτης Λογικὴ κ[ατὰ] Ἀριστοτέλην. Auf dem Spiegel des Vorderdeckels in kräftigem Rot ältere Signatur: Ἀρ(ιθμός) 13, jetzt durchgestrichen. f. 1 oben unter einem undeutlichen Wort (ἕ[νεκα?): ὄργανον ὀργάνων ἤτοι τῆς φιλοσοφίας χεὶ[ρ] καὶ λογικὴ καλούμενον. Darunter von der Hand Sakkelions: Ἀριθμ. 1067 φυλ. 314.

Bibliographie

Kat.

  • Io. und A. Sakkelion, Ethn. Bibl., Nr. 1067.

Kod.

  • D. Harlfinger, Textgeschichte Lin., S. 418.

Quelle

  • Aristoteles Graecus, S. 9. (Reinsch, Autopsie Oktober 1968).