Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Beschreibung Haun. GKS 1628

Nachweis: Dänemark, Kopenhagen, Det Kongelige Bibliotek, Haun. GKS 1628–4o
Datierung:

15. Jh.

Beschreibstoff: Papier
Format: 200 × 138 mm
Folienzahl: ff. IV, 233, IV'

Inhalt

  • (ff. 1233V) Probl. Überschriften der Bücher bzw. Kapitel XV, XV 5, XX, XXXI denen von Ya [= Par. 2036] und Ap [= Par. 1865] sehr ähnlich. Vgl. Apparat von Klek. Hinter 886 a 21 Zusatz wie im Apparat von Klek ad loc. Fassung ohne 943 b 33–944 a 4. Textabschnitt 941 b 6 ἐπεὶ δὲ εἴθισται – 941 b 23 χρόνος hinter 944 a 8 versetzt.

Physische Beschaffenheit

Beschreibstoff

Papier

Wasserzeichen

  • ff. II/III: Malteser Kreuz im Kreis, ähnlich Br. 5575 und 5577 (vorwiegend Norditalien, 2. H. des 15. Jh.).
  • ff. 1230, I'I'V: Schere mit Buchstabe J, ähnlich Br. 36943701 (Genua 1433–1479).

Format

200 × 138 mm

Folienzahl

ff. IV, 233, IV'

Foliierung

Eine fehlerhafte moderne Foliierung (1–221, + 55 a, 81 a, 103 a–112 a) wurde 1966 durch eine richtige (1–233) ersetzt.

Lagen

1 × 4 (IVV), 10 × 10 (100), 1 × 12 (112), 6 × 10 (172), 1 × 10 1 1 (181, Bl. 9 fehlt ohne Textverlust), 5 × 10 (231), 1 × 6 (232, 233, I'–IV').

Reklamanten

Reklamanten auf dem letzten Verso unten rechts.

Anzahl der Linien

Lin. 27

Kopist

〈Manuel, Schüler des Konstantinos Laskaris〉 (Harlfinger). Über ihn vgl. D. Harlfinger, Textgeschichte Lin., S. 272–273 und Taf. 4. Bücherüberschriften rot, in Minuskel. Einfache rote Initiale am Rand für jedes Problem.

Einband

Halbleder. Auf dem Rücken Monogramm des Königs Friedrich VI. (1808–1839).

Geschichte

Datierung

15. Jh.

Provenienz

Von F. Rostgaard 1699 in Venedig gekauft (f. 1: Fridericus Rostgaard emit Venetiis 1699. Vgl. Bibliotheca Rostgaardiana, in duas partes divisa … vendenda Hafniae, anno 1726 …, S. 453, Nr. 89). Vom Grafen Danneskjold 1726 erworben (Vgl. Bibliotheca Danneschioldiana, seu catalogus librorum B. M. Illustrissimi Domini, Dn. Christiani Comitis de Daneschiold in Samsoe … Auctio illorum habebitur Havniae … An. MDCCXXXII, S. 401 Nr. 25) und nach dessen Tod 1732 in die königliche Bibliothek gekommen (Vgl. J. Erichsen, Udsigt over den gamle Manuscript-Samling i det store kongelige Bibliotek, 1786, S. 31. Gh. Graux, Mss. Copenhague).

Bibliographie

Kat.

  • Ch. Graux, Mss. Copenhague, S. 36.
  • Wartelle, Nr. 414.

Kod.

  • D. Harlfinger, Textgeschichte Lin., S. 414.

Text.

  • E. F. Bojesen, De Problematis Arist., Diss. Kopenhagen, 1836, S. 47. I. Klek, bei C. E. Ruelle, ed. Probl., 1922, S. VIII (cum Ya [= Par. 2036], 10. Jh., coniungendus) .
  • G. Marenghi, Trad. Probl., S. 50 (von Ya [= Par. 2036] abhängig; eliminandus) .

Quelle

  • Aristoteles Graecus, S. 390 (Moraux, Autopsie August 1966).