Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Theodosios Πρίγκιψ

Namensvarianten

Theodosius Princeps

Titel/Beruf

Patriarch von Antiochia (1278–1283)

Vita

Th. stammt von der Peloponnes. In den 70er Jahren des 13. Jh.s als Hieromonachos im Hodegon-Kloster (Konstantinopel). Vertrauter des Gelehrten Georgios Pachymeres. 1278-1283 als Theodosius IV. Patriarch von Antiochia. Th. hinterließ seine Büchersammlung in der Bibliothek eines Klosters (vermutlich Amolyntos-Kloster), in dem er auch begraben liegt. In mehreren Exemplaren verflucht er potentielle Bücherdiebe.

Sekundärliteratur

PLP 7181.

G. Mercati, Origine antiochena di due codici greci del XI, Opere Minori 5, Città del Vaticano 1984, S. 315–326 (324–325: 8 erhaltene Handschriften aus der Sammlung des Theodosios, darunter Vind. hist. gr. 73 [Constitutiones Apostolorum; bei M. fälschlich als hist. gr. 76 bezeichnet] aus dem 10. Jh.