Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Niccolò Leoniceno

Vita

1428 (Lonigo, Vicenza) - 1524 (Ferrara). Studium der Philosophie in Vicenza und Padua. Professor für Medizin in Padova, Bologna, Ferrara. Übersetzer und Kommentator klassischer Wissenschaftstexte (Hippokrates, Plinius, Ptolemaios), Autor grammatischer Lehrwerke.

N. besaß eine umfangreiche Bibliothek, die tw. für die Herstellung von Aldinen herangezogen wurde (cf. C. Dionisotti, G. Orlandi (Hgg.), Aldo Manuzio editore I, 1965, 16; C. Dionisotti, Aldo Manuzio umanista editore, Milano 1995, 46, 55, 109–110, 116, 130)

Sekundärliteratur

Mugnai Carrara 1991

Art. „Niccolò da Lonigo“, Dizionario Biografico degli Italiani (P. Pellegrini, 2013).

In folgenden Handschriftenbeschreibungen erwähnt: