Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Georgios Alexandru

Namensvarianten

Georgios Alexandros Chomatas

Vita

15. Jh. 2. H. Priester und Kopist, aus Kreta stammend. G. arbeitete zunächst als Protegé Bessarions. Übernahm 1475, als Demetrios Chalkondyles nach Florenz wechselte, die Professur für Griechisch in Padua und behielt sie bis 1479.

Sekundärliteratur

Alexander, Georgius “ in: Álbum de copistas I: Biblioteca de El Escorial (Nr. 1).

E. Despotakis – T. Ganchou, Géôrgios Alexandros Chômatas, successeur de Dèmètrios Chalkokondylès à la chaire de grec de l'université de Padoue (1475/76–1479), Revue des Études Byzantines 76, 2018, S. 233–265.

Einzelnes

G. nahm noch 1485 als Zeuge am Examen des jungen Niccolò Leonico Tomeo in Padua teil. Par. gr. 1888 aus der Feder des G. stammt aus dem Besitz von Niccolò (Cariou 2014, S. 72–74). Die Themistios-Paraphrase von Anal. Post. darin (ff. 2–38) ist von G. am Rand mit reichem Erschließungsmaterial versehen.

In folgenden Handschriftenbeschreibungen erwähnt: