Commentaria in Aristotelem Graeca et Byzantina

Vorstufe

Ermolao Barbaro

Namensvarianten

Barbaro, Ermolao

Vita

21. Mai 1454 (Venedig) – 14. Juni 1493 (Rom). Enkel des Francesco Barbaro. Humanist und Dichter, Übersetzer von Werken des Aristoteles und der Aristoteles-Paraphrasen des Themistios.

Studium in Padua (1477 Doktor der Rechte), anschließend Beamter und Diplomat in Diensten Venedigs. 1490 Botschafter in Rom, 1491 zum Patriachen von Aquileia ernannt. E. war in seiner Jugend Schüler des Theodoros Gaza; mit Polizian und Pico della Mirandola unterhielt er eine philosophische Korrespondenz.

Sekundärliteratur

Emilio Bigi, Barbaro, Ermolao. Dizionario Biografico degli Italiani vol. 6 (Baratteri–Bartolozzi), Rom 1964 (Online-Version).

In folgenden Handschriftenbeschreibungen erwähnt: